Was ist bei der Haussanierung zu beachten?

Sanierungen & Renovierungen: Kipp & Grünhoff

Sanierung schützt alte Bausubstanzen

Viele Hausbesitzer entscheiden sich für eine Sanierung Ihres Hauses aufgrund des optischen Verfalls, statischen Problemen, Feuchtigkeitsschäden oder veralteten technischen Geräten wie Heizungsanlagen und Belüftungssystemen. Aber auch die steigenden Energiekosten und die zunehmende Umweltbelastung durch CO2 führt dazu, dass sich Hausbesitzer mit einer Sanierung Ihres Hauses auseinandersetzen – denn ein in die Jahre gekommenes Haus verursacht hohe Betriebs- und Instandhaltungskosten und verliert über die Jahre an Wert.

 

Renovieren & Sanieren

Was sollte ich bei meiner Haussanierung beachten?

Eine Sanierung Ihres Hauses kann helfen, wertvolle Energie und Kosten einzusparen. Vor allem durch Dämmmaßnahmen und neue Fenster und Türen können nachhaltig Kosten gespart werden.

Doch vor einer Haussanierung gibt es einiges zu beachten:
 

  • Als erstes kalkulieren Sie ein realistisches Sanierungsbudget – berücksichtigen Sie dabei die staatlichen Fördermittel, die es für energetische Sanierungsmaßnahmen gibt.
  • Entscheiden Sie, welcher Bereich Ihres Hauses dringend eine Modernisierung benötigt und was Sie evtl. nach hinten schieben können. Am besten stellen Sie eine Prioritätenliste auf.
  • Erkundigen Sie sich, ob bereits in der Vergangenheit Modernisierungsmaßnahmen an Ihrem Haus durchgeführt wurden.
  • Prüfen Sie die Bausubstanz Ihres Hauses. Eventuell empfiehlt es sich, Probebohrungen vorzunehmen, bevor das Sanierungsvorhaben starten kann.
  • Erstellen Sie einen Zeitplan für die geplante Sanierung.

 

Dämmstoffe kaufen

Tipp: Wenn Sie nicht vom Fach sind, holen Sie sich professionelle Unterstützung bei der Sanierungsplanung. Es gibt zahlreiche Bausachverständige, die eine realistische Einschätzung der anstehenden Sanierungsmaßnahmen vornehmen, damit es später keine bösen Überraschungen gibt. Gerade im Bereich der Haustechnik gibt es z. B. ständig neue Entwicklungen. Sie können sich auch einen Fachberater an die Seite holen, der die Gewerke miteinander abstimmt und die Fortschritte der Sanierung überwacht. Die hierfür eingesetzten Kosten lohnen sich allemal.

Energetische Sanierung spart langfristig Kosten

Durch eine energetische Sanierung wird der Energiebedarf Ihres Hauses nachhaltig gesenkt, so kann z. B. durch den Austausch eines ineffizienten Heizungssystems wertvolle Energie eingespart werden.

Die Maßnahmen einer energetischen Sanierung sind vielfältig – von der Dach- oder Fassadendämmung über die Erneuerung der Fenster und Türen bis zum Einbau modernster Brennwerttechnologien ist alles machbar und sinnvoll.

 

Tipps Renovierung

Die Vorteile einer solchen Sanierung liegen auf der Hand:

  • Schonung der Umwelt und Ressourcen

  • Senkung der Heizkosten

  • Steigerung des Immobilienwerts

  • Verbesserung des Raumklimas

  • Vorbeugung von Schimmel

  • Staatliche Förderung

 

Kipp&Grünhoff: Fassade & Dämmung

Welche Sanierungsmaßnahmen stehen an?

Fenster und Türen

Einfach verglaste Fenster sollten gegen mehrfach verglaste Varianten ausgetauscht werden, dies reduziert einerseits den Wärmeverlust und bietet darüber hinaus einen angenehmen Schallschutz. Auch durch den Austausch der Türen kann Energie eingespart werden, da sich moderne Türen durch eine besonders hohe Dichtung auszeichnen. So bleibt die Wärme im Raum und kann nicht entweichen.


Fassaden- und Dachdämmung

Bei der Fassaden- und Dachdämmung ergibt sich ein sehr großes Einsparpotenzial, da alte Häuser meist keine Wärmedämmung aufweisen und hier viel Energie verloren geht. Neueste Wärmedämmverbundsysteme sorgen für optimal gedämmte Räume mit höchstem Wohnkomfort und reduzieren dabei die Heizkosten enorm.

Info: Wenn Ihre Fassade eine komplette Erneuerung benötigt, müssen die Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) berücksichtigt werden.

Heizungsanlage

Neben Gas- und Ölheizungen gibt es gibt viele Möglichkeiten, ein Haus zu beheizen. Eine Pelletheizung ermöglicht es Ihnen beispielsweise, die Brennstoffkosten zu reduzieren und dabei umweltfreundlich zu heizen. Die Erneuerung der kompletten Heizungsanlage kann eine sehr kostenintensive Modernisierungsmaßnahme werden und sollte gut überlegt sein. Ziehen Sie hier auf jeden Fall einen Fachberater zu Rate.

 

Solaranlage

Moderne Photovoltaik-Anlagen auf dem Dach wandeln Sonnenlicht in Strom um. Mit der richtigen Größe, Dachneigung und Himmelsausrichtung lässt sich mit einer Solaranlage ausreichend Strom produzieren, um beispielsweise das Heizwasser nahezu kostenlos zu erwärmen.

Sie sehen, die Möglichkeiten einer Haussanierung sind vielfältig, zeitintensiv und erfordern hohe Investitionen. Überlegen Sie daher genau, welche Schritte wann zu tun sind, damit Sie auch langfristig mit einem guten Gefühl Ihre vier Wände genießen können.

Sprechen Sie gerne unsere Energiefachberater an, die Sie jederzeit bei Ihren Sanierungsmaßnahmen unterstützen.

Tags: Außenbereich Bauen Eigenheim Fassade Fassadendämmung Fenster, Türen und Tore Innenbereich Ratgeber Renovierung Tipps

Zurück