Frau sägt mit Stichsäge von Makita

Ratgeber Bohrmaschinen

Selbst Handwerksmuffel stehen irgendwann vor der Tatsache, dass sie eine Elektrobohrmaschine benötigen. Denn schon ein schwerer Bilderrahmen oder eine schmale Regalplatte machen Löcher erforderlich. Die Anschaffung einer eigenen Bohrmaschine erspart nicht nur den Gang zum Nachbarn, sondern erleichtert auch die Handwerksarbeit zu Hause. Da ist es kein Wunder, dass eine Akku-Bohrmaschine analog zum Akkuschrauber in nahezu allen Haushalten vorhanden ist. Denn zweifellos ist sie das meistgenutzte Werkzeug des Handwerkers. Besonders von Vorteil ist, dass sie für viele unterschiedliche Zwecke eingesetzt werden kann – so beispielsweise für den Möbelbau.


Arten von Bohrmaschinen

Der Begriff „Bohrmaschine“ ist ein Allgemeinbegriff, der in der Regel für unterschiedliche Geräte benutzt wird. Generell unterscheidet man zwischen den folgenden Bohrmaschinenarten:

- Bohrmaschine
- Bohrhammer
- Schlagbohrmaschine
- Ständerbohrmaschine

Bohrmaschine und Ständerbohrmaschine eignen sich zum Durchbohren von Metall und Holz, während Bohrhammer und Schlagbohrmaschine zusätzlich auch das Bohren in Stein und Beton ermöglichen. Der Unterschied zwischen Bohrhämmern und Schlagbohrmaschinen ist, dass der Bohrhammer für gewöhnlich viel größer und preisintensiver ist als das Schlagbohrwerkzeug. Außerdem kann man bei vielen Schlagbohrmaschinen die Schlagbohrfunktion ausschalten. Die Ständerbohrmaschine wiederum ist ein Gerät, das fest installiert ist – so beispielsweise auf einer Werkbank. Weil der Bohrkopf auf einer Schiene geführt wird, ermöglicht diese Bohrmaschinenvariante besonders exaktes Bohren. Allerdings findet auch sie sich in der teuren Preisklasse, so dass der Kauf nur zu empfehlen ist, wenn sie auch regelmäßig verwendet wird. Für den normalen Hausgebrauch wird sie in der Regel nicht benötigt.


Von Fräsen bis Schleifen

Akku-Bohrmaschinen erledigen zuverlässig und problemlos das Bohren in Holz, Stahl, Kunststoff und Aluminium sowie das Schlagbohren in Stein, Ziegel und Beton. Durch Zusatzgeräte wie beispielsweise einen Schraubendrehereinsatz ermöglichen viele von ihnen außerdem auch das Fräsen, Rühren, Bürsten, Pumpen, Polieren und Schleifen. Für sehr harte Materialien wie Granit gibt es Leichtbohrhämmer: Ihr Schlagwerk produziert weitaus weniger, dafür aber auch weitaus stärkere Schläge als Schlagbohrwerkzeuge – und das fast ohne Anpresskraft. Welche Maschine beziehungsweise welcher Bohrmaschinentyp sich am besten eignet, hängt letztendlich vor allem vom jeweiligen Einsatzgebiet ab, auf den alle anderen Kriterien optimal abgestimmt sein sollten. Zu den wichtigsten Entscheidungsmerkmalen gehören die Art der Stromversorgung, die Nennleistung sowie das Vorhandensein eines Drehzahlreglers.


Umgang mit Bohrmaschinen

Ob Bohrhämmer oder Schlagbohrmaschinen: Wie ein Akkuschrauber ist auch eine Elektrobohrmaschine je nach Umdrehungen, Wattzahl und Schlagenergie ein äußerst vielseitiges Arbeitsgerät, das in jeden Haushalt gehört. Neben der Maschine selbst werden selbstverständlich auch die passenden Bohrwerkzeuge benötigt. Hier unterscheidet man zwischen dem Holzbohrer, dem Steinbohrer und dem Metallbohrer. Damit man beim Anbringen eines Bohrlochs auf einer metallenen Fläche nicht abrutscht, empfiehlt es sich, den Bohrpunkt zuvor einzuritzen - am besten mit einer festen Metallspitze. Bei Fliesen dient ein markiertes Heftpflaster diesem Zweck. Mit einem Schiebeschalter entscheidet man vorher darüber, ob die Maschine sich links- oder rechtsherum drehen soll, um Schrauben ein- oder auszudrehen. Am besten ist es, mit niedriger Drehzahl zu beginnen und diese behutsam zu steigern. Auf diese Art und Weise entsteht ein sauberes Bohrloch. Die richtige Bohrtiefe bei Dübellöchern ermittelt man, indem man die Dübellänge auf dem Bohrwerkzeug markiert. Des Weiteren helfen Abstandshalter. Bei härteren Steinwänden verrichten Bohrhämmer mit passender Wattzahl und ausreichender Schlagenergie zuverlässige Arbeit. Durch die Schläge, die sie erzeugen, arbeiten sie sich fast von selbst durch das Gestein.

 

Bei Kipp & Grünhoff finden Sie eine große Auswahl an Bohrmaschinen aller Art. Achten Sie auch auf unsere Aktionsangebote!

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.

Blätterkataloge

Auf unserer Internetseite haben wir interessante Inhalte von Drittanbietern für Sie eingebunden. Beispielsweise Blätterkataloge von Yumpu. Bei Verwendung dieser Inhalte werden anonymisierte Benutzerstatistiken mithilfe von Cookies (bspw. Google Analytics, Facebook Connect, Alexa Metrics) erhoben.

Fliesenklick

Fliesenklick ist ein einfacher Raumplaner für Fliesen und Natursteinbeläge. Bei der Verwendung dieses Tools werden anonymisierte Benutzerstatistiken mithilfe von Google Analytics erstellt.