Handwerkszeug von Kipp & Grünhoff

Handwerkzeug für Heimwerker

Eine Basis-Ausstattung an Werkzeugen gehört in jeden Haushalt, unabhängig vom handwerklichen Geschick. Idealerweise greift man bei Bedarf in eine gut sortierte Werkzeugkiste, die die wichtigsten Werkzeuge enthält. Um Reparaturen und sonstige Handwerkstätigkeiten erfolgreich umzusetzen, sollte man bei der Auswahl des Werkzeugs unbedingt auf eine gute Qualität achten. Mangelhafte Verarbeitung von Werkzeugen hat schon so manches Arbeitsprojekt kläglich scheitern lassen.

Gute Werkzeuge halten selbst bei stetigem Gebrauch sehr lange und sind eine lohnenswerte Investition. Gerade wenn Sie öfter an und in Ihrem Haus Arbeiten durchführen.

 

Diese Werkzeuge sollten zur Grundausstattung gehören:

 

Zollstock

Bevor man loslegt, braucht man meistens einen Zollstock. Denn die beste Arbeit taugt nichts, wenn die Abmessungen nicht stimmen. Das Vermessen ist daher der wohl wichtigste Schritt bei der handwerklichen Arbeit.

 

Hammer

Einen Hammer benötigt man in jedem Fall, alleine schon, um ein Bild an die Wand zu hängen. Es gibt ihn in vielen unterschiedlichen Ausführungen – der klassische Hammer ist jedoch der Schlosserhammer. Standardmäßig mit Holzgriff versehen, gibt es mittlerweile auch zahlreiche Varianten. Für die meisten anfallenden Arbeiten sind Hämmer mit einem Kopfgewicht von zirka 300 g geeignet, für leichtere Arbeiten kann man sich zusätzlich einen zweiten, kleineren Hammer mit 100 g Kopfgewicht anschaffen. Wichtig ist, auf eine qualitativ hochwertige Verarbeitung zu achten, insbesondere auf eine solide Befestigung des Stiels im Auge des Hammerkopfes. Hochwertige Produkte haben eine Stielschutzhülse, die die Verbindung von Hammerkopf und Stiel zusätzlich verstärkt, damit der Kopf beim Arbeiten nicht wackelt oder sich womöglich löst. Das kann schnell gefährlich werden.

 

Wasserwaage

Absolut unverzichtbar für Arbeiten im Haushalt ist eine Wasserwaage. Denn nicht nur Länge und Breite spielen bei der Arbeit eine Rolle, sondern auch die Ausrichtung des Objekts. Wer möchte schon ein schief hängendes Bild an der Wand haben? Auch Regalbretter oder Arbeitsplatten müssen sauber ausgerichtet sein. Deshalb gehört die Wasserwaage zum festen Inventar eines jeden Handwerkers, Profis besitzen diese in unterschiedlichen Längen. Für den Privatgebrauch reicht jedoch eine mittellange Wasserwaage aus.

 

Schraubendreher-Set

Nicht jeder Schraubendreher ist für jede Schraube geeignet, deshalb ist es sinnvoll, in ein Schraubendreher-Set zu investieren. So hat man genügend Größen und Ausführungen verfügbar und bekommt jede Schraube mühelos gedreht.
Um sicher im Stromkreis zu arbeiten, ist die Anschaffung eines VDE-isolierten Schraubendrehers empfehlenswert, durch seine Kunststoff-Ummantelung verhindert er Stromstöße.

 

Bithalter & Bits

Als platzsparende Alternative zum Schraubendreher-Set kann man auch einen Bithalter und einen Satz Bits zulegen. Diese gibt es in unterschiedlichen Größen und lassen sich bequem in den passenden Handschraubendreher und auch in Akkuschraubern einsetzen.

 

Inbusschlüssel-Set

Der Innensechskant- oder gemeinhin Inbusschlüssel genannt, gehört ebenfalls in einen gut sortierten Werkzeugkoffer. Gängige Inbus-Größen sind 2–10 mm, am häufigsten werden die 4-, 5- und 6-mm-Schlüssel benötigt. Übrigens: Der Name ist ganz einfach die Kurzversion von „Innensechskantschraube Bauer und Schaurte". Die Neusser Firma Bauer und Schaurte war der erste Hersteller der Schrauben.

 

Zangen

Ein Sortiment an Zangen gehört unbedingt in jeden Werkzeugkoffer: Am besten schafft man sich eine Kneifzange, eine Kombizange und eine Rohrzange an. Damit können alle anfallenden Arbeiten wie Nägel herausziehen, Festhalten, Abtrennen oder Drehen erledigt werden. Mit diesem Zangenset ist man auf alles vorbereitet.

 

Cutter-Messer

Ein einfaches Cutter- oder Teppich-Messer in der Werkzeugkiste ist für Jedermann nützlich und zwar nicht nur beim Verlegen von Teppichböden. Auch Verpackungen, Kartons, Schnüre oder Klebeband sind mit dem Cuttermesser schnell richtig zugeschnitten.

 

Fuchsschwanz

Sägen gibt es viele, doch für die Grundausstattung braucht es nur zwei: eine für Holz und eine für Metall. Für die Holzsägen-Grundausstattung ist der sog. „Fuchsschwanz“ der Klassiker. Mit ihm kann man mühelos größere Holzstücke oder -platten zerteilen.

 

Metallsäge

Bei der Metallsäge ist das Sägeblatt in einen Bügel eingespannt, daher kann man es bei Bedarf ersetzen. Die Metallsäge wird meist benutzt, um Rohre oder sonstige Metallteile zurecht zusägen.

 

Alle vorgestellten Werkzeuge finden Sie in unseren gut sortierten Profishops. Wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen, sich Ihren ganz persönlichen Werkzeugkoffer zusammenzustellen.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.

Blätterkataloge

Auf unserer Internetseite haben wir interessante Inhalte von Drittanbietern für Sie eingebunden. Beispielsweise Blätterkataloge von Yumpu. Bei Verwendung dieser Inhalte werden anonymisierte Benutzerstatistiken mithilfe von Cookies (bspw. Google Analytics, Facebook Connect, Alexa Metrics) erhoben.

Fliesenklick

Fliesenklick ist ein einfacher Raumplaner für Fliesen und Natursteinbeläge. Bei der Verwendung dieses Tools werden anonymisierte Benutzerstatistiken mithilfe von Google Analytics erstellt.